Air France Handgepäck | Maße, Gewicht & Flüssigkeiten

Air France Handgepäck – Regelung

FlugklasseMengemax. Gewicht
Economy1 Stk.12 kg
Premium Economy, Business oder La Première2 Stk.18 kg

Max. Größe: 55 x 35 x 25 cm

Zusätzlich ist noch ein persönlicher Gegenstand mit einer maximalen Größe von 40 x 30 x 15 cm erlaubt. Das Bordgepäck darf in Summe nicht schwerer als die vorgegebene Obergrenze sein.

Bei der Air France ist das zulässige Kabinengepäck nach Anzahl und Größe von der gebuchten Reiseklasse abhängig. Auf der Internetpräsenz der Fluglinie finden Passagiere einen Gepäckrechner, mit dem man mit wenigen Eingaben das zulässige Handgepäck ermitteln kann. Der Rechner ist vor allem für Gäste interessant, die neben ihrem Bordgepäck noch eine Handtasche oder einem Rucksack oder weitere kleine Gepäckstücke in die Kabine mitnehmen wollen. Neben dem eigentlichen Bordgepäck darf eine Handtasche, eine Umhängetasche oder eine Tasche für ein elektronisches Gerät mitgeführt werden.

Hinsichtlich der Größe gibt die Gesellschaft an, dass das zweite Gepäckstück unter dem Vordersitz verstaut werden muss. Lediglich für Fluggäste mit Sitzen am Notausgang gilt diese Regelung nicht. Aus Sicherheitsgründen muss jedes Handgepäck in den Overheadbins verstaut werden. Das gilt auch für eine Handtasche oder einen Rucksack, da sie die Evakuierung des Flugzeugs bei einer Notlandung behindern könnten. Darüber hinaus gibt es weitere Gegenstände, die nicht zum normalen Handgepäck gezählt werden und die deshalb immer an Bord mitgeführt werden dürfen. Dazu gehören eine Jacke, ein Regenschirm, im Duty-Free gekaufte Waren und Sondergepäck wie Kinderwagen, Kindersitze, medizinisches Zubehör oder eine Transporttasche für Tiere bis zu einem Gewicht von acht Kilogramm. Das Bordgepäck darf die Maße von 55 x 35 x 25 cm nicht überschreiten, es entspricht damit nicht ganz der international gängigen Größe von 55 x 40 x 20 Zentimetern. Das Gewicht darf je nach Reiseklasse zwischen 12 Kilogramm und 18 Kilogramm betragen.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Hinsichtlich der im Handgepäck mitzuführenden Flüssigkeiten ist die Air France an die strengen Vorschriften im nationalen und internationalen Luftverkehr gebunden. Zum einen dürfen im Rucksack oder in anderen Handgepäckstücken keine gefährlichen oder spitzen Gegenstände wie Rasierer mitgeführt werden. Zum anderen dürfen Flüssigkeiten wie Parfum, Gesichtspflege und Kosmetik nur in kleinen Behältern von jeweils maximal 100 Millilitern mitgenommen werden. Sofern der Reisende größere Behältnisse oder Rasierer, Scheren und andere als Waffe einsetzbare Körperpflegeutensilien mitnehmen will, gehören diese in das aufzugebende Gepäck. Gleiches gilt für Flüssigkeiten in Behältern, die über die Größe von 100 Millilitern hinausgehen. Alle Behältnisse sind in einer verschließbaren durchsichtigen Plastiktüte zu transportieren, die man bei der Sicherheitskontrolle aus dem Bordgepäck herausnehmen muss.

Über Air France

Gegründet wurde die Air France im Jahr 1933. Sie entstand aus einer Fusion der damaligen Air Orient, der Air Union, der Société Générale de Transport Aérien, der CIDNA und der Aéropostale. Erstmals vorgestellt wurde die Gesellschaft Anfang Oktober 1933 in Paris am Flughafen Le Bourget. Ab den 1950er Jahren bis Anfang der 1990er Jahre war die Traditionslinie das Aushängeschild der französischen Luftfahrt, nur wenige nationale Gesellschaften wie die Air Inter konnten sich neben der Staatslinie behaupten. Anfang der 1990er Jahre begann eine weitreichende Konsolidierungsphase auf dem europäischen Luftfahrtmarkt. Die mächtige Gesellschaft nutzte sie, um durch den Aufkauf der französischen UTA und der Air Inter zu neuer Größe zu finden. Daraus entstand die Groupe Air France. Bis Juni 1998 befand sich der Großkonzern in staatlicher Hand, im Februar 1999 fand der Börsengang statt. Schon im Juni kam es zur Kooperation mit der US-amerikanischen Delta Airlines, wenig später kamen die koreanische Korean Air und die mexikanische Aeroméxico hinzu. So bildete sich das Allianzbündnis „SkyTeam“, zu der heute weitere große internationale Fluglinien gehören.

Im Mai 2004 entstand durch einen Aktientausch mit der holländischen KLM eine Fluggesellschaft von beträchtlicher Größe. Zum damaligen Zeitpunkt war das Unternehmen die größte Fluggesellschaft in ganz Europa. Gemessen am Umsatz positionierte man sich vor allen anderen Gesellschaften im internationalen Vergleich an der Spitze. Bis heute sind KLM und Air France im Außenauftritt eigenständige Unternehmen, die die Vorzüge des eigenen kulturellen Charmes aufrecht erhalten konnten. In der jüngeren Vergangenheit machte die französische Linie vor allem durch Streitigkeiten mit ihren Gewerkschaften auf sich aufmerksam. Die traditionell starke Position der Arbeitnehmervertretungen führte wiederholt zu Streiks, die bei dem kleineren Partner KLM ebenso wie bei den Kunden nicht immer auf Verständnis stießen.

Air France – Informationen

Kennzeichen:

IATA-CodeAF (Mit dieser Abkürzung (Carrier) beginnt die Flugnummer (Flight No.) auf dem Ticket und der Anzeigetafel auf dem Flughafen)

ICAO-CodeAFR

RufzeichenAIRFRANS

IATA-Prefixcode057

Link zum Handgepäck:

www.airfrance.de

Postanschrift:

In Deutschland: Air France • Zeil 5 • D – 60313 Frankfurt am Main

In Frankreich: Société Air France • S.A.45, rue de Paris • FR – 95747 Roissy Charles de Gaulle

Hotline:

+49 (0)69 29 993 772

Website:

www.airfrance.de

1 Gedanke zu “Air France Handgepäck | Maße, Gewicht & Flüssigkeiten”

Schreibe einen Kommentar