Koffer packen, so geht es richtig

Vor jedem schönen Urlaub steht erst einmal das Kofferpacken. Und das kann schnell in solchen Stress ausarten, dass jede Urlaubsfreude erstmal getrübt wird. Doch das muss gar nicht sein. Mit ein paar einfachen Regeln wird das Kofferpacken zum Kinderspiel.

Gute Vorbereitung ist alles

Je nachdem, wie lange der Urlaub dauern soll und wieviel Gepäck demnach nötig ist, sollten Sie bereits ein bis zwei Wochen vor Abreise eine Liste anfertigen, auf die Sie alles aufschreiben, was Sie einpacken möchten beziehungsweise was noch besorgt werden muss. Diese Liste sollten Sie idealerweise auf dem Computer verfassen und abspeichern, so kann sie für spätere Reisen einfach übernommen beziehungsweise angepasst werden. Für jede mitreisende Person sollte eine eigene Seite angefangen werden. Unterteilen Sie die Packliste in mehrere Kategorien wie „Kleidung“, „Handgepäck“, „Medikamente“ und so weiter. Am Tag des Packens muss die Liste dann nur noch abgearbeitet werden, bereits eingepacktes wird abgehakt.

Was gibt es vor Ort?

Im Koffer kann viel Platz gespart werden, wenn auf Dinge verzichtet wird, die auch am Urlaubsort verfügbar sind. So stellen beispielsweise viele Hotels ihren Gästen kleine Fläschchen mit Shampoo, Duschgel und Seife zur Verfügung. Auch ein Fön ist oft vorhanden. Handtücher, Bademäntel, Sonnenliegen und Sonnenschirme können häufig gemietet werden. Einiges kann für kleines Geld auch vor Ort gekauft werden, wie zum Beispiel eine Strandtasche, Sandspielzeug, Luftmatratzen und so weiter. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall, ob es bestimmte Dinge am Urlaubsort zu kaufen gibt beziehungsweise wie teuer sie dort sind.

Platzsparend packen

Das A und O beim Kofferpacken ist es, die vorhandenen Dinge so platzsparend wie möglich zu arrangieren. Kleidung kann beispielsweise zusammengerollt werden. So entstehen zum einen nicht so viele Falten, zum anderen nehmen die einzelnen Kleidungsstücke so nicht so viel Platz weg. Versuchen Sie, entstandene Lücken zu füllen, so können beispielsweise Socken in Schuhe gestopft werden.
Wenn Sie Hygieneartikel mitnehmen möchten, dann nützen Sie die kleinen Probiergrößen, die es in den Drogeriemärkten zu kaufen gibt. Hier kann bei Shampoo, Deo, Duschgel oder Aftershave richtig Platz gespart werden.
Wenn Sie als Paar oder Familie reisen, können bestimmte Sachen auch mal geteilt werden. Es benötigt nicht jeder Einzelne eine Haarbürste, eine spezielle Zahnpasta oder eine eigene Bodylotion. Generell sollten Sie jedoch die Dinge der einzelnen Familienmitglieder auf alle Koffer verteilen. Sollte einmal ein Koffer verschwinden, steht somit nicht ein Familienmitglied ganz ohne sein Gepäck da.

Was sollte ins Handgepäck?

Wer mit dem Flugzeug reist, muss sich vor Flugantritt von seinen großen Gepäckstücken trennen. Zwar ist der Koffertransport im Allgemeinen gut organisiert, allerdings kommt es trotzdem immer wieder vor, dass Koffer verschwinden oder erst verspätet eintreffen. Wichtige Dinge sollte man daher stets im Handgepäck mit sich führen.
Am Wichtigsten sind natürlich dringend benötigte Medikamente. Gerade auf längeren Flügen sollten diese nämlich auch stets verfügbar sein.
Des Weiteren sind selbstverständlich alle wichtigen Dokumente wie Ausweis, Pass, Flugpapiere und Hotelunterlagen mit sich zu führen. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte Ausweispapiere und Bargeld in einem diebstahlsicheren Brustbeutel unter der Kleidung mit sich führen.
Ebenfalls ins Handgepäck gehören alle elektronischen Gegenstände, wie Kamera, Tablet, Notebook oder e-book-Reader. Sie könnten im großen Koffer beschädigt werden und es besteht nur eine geringe Haftung seitens der Fluggesellschaften.
Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann auch eine kleine Garnitur an Kleidung einpacken, damit im Falle eines verschwundenen Koffers wenigstens saubere Unterwäsche und ein Shirt vorhanden sind.
Nicht ins Handgepäck genommen werden, dürfen Flüssigkeiten über 100 ml, ausgenommen lebenswichtige Medikamente oder Babynahrung. Außerdem sind scharfe oder spitze Gegenstände und alles, was als Waffe missbraucht werden kann, verboten.

Fazit

Investieren Sie am Besten in einen hochwertigen Handgepäckkoffer. Hier kann alles ordentlich eingeräumt werden und die Mindestmaße der Fluggesellschaften werden garantiert nicht überschritten.


Urheber: sebra / 123RF Standard-Bild

Schreibe einen Kommentar