SunExpress Handgepäck | Maße, Gewicht & Flüssigkeiten

SunExpress Handgepäck – Regelung

FlugklasseMengeMax. Gewicht
In alle1 Stk.8 kg

Max. Größe: 55 x 40 x 23 cm

Die Sunexpress gehört zu den Fluglinien mit recht strengen Regeln für das Handgepäck. Die Größe darf die Abmessungen 55 x 40 x 23 cm nicht überschreiten.

Erlaubt ist nur ein Stück Handgepäck, eine Differenzierung nach der gebuchten Reiseklasse gibt es nicht.

Das Gepäckstück darf maximal sechs Kilogramm wiegen. Begründet wird diese Reglementierung mit den Kriterien Sicherheit und Bequemlichkeit, die beide gefährdet werden, wenn größere Gepäckstücke an Bord zu verstauen sind.

Die Argumentation ist nachvollziehbar, da die Gesellschaft überwiegend kleines Fluggerät auf den Europastrecken einsetzt. Der Platz für Handgepäck ist hier begrenzt.

Schwere Gepäckstücke sind unter dem Vordersitz zu verstauen, ein leichtes Laptop passt auch in die Overheadbins.

Sofern das Bordgepäck die vorgeschriebenen Abmessungen überschreitet, kann es am Gate vor dem Einsteigen in die Maschine abgegeben werden. Gegen Bezahlung einer Übergepäckgebühr wird es dann im Frachtraum des Flugzeugs mitgenommen.

Alternativ behält sich die Gesellschaft vor, die Mitnahme des zu schweren oder zu großen Gepäckstücks abzulehnen.

Zusätzlich an Bord erlaubt

Zusätzlich zum Bordgepäck dürfen eine Handtasche, ein Mantel oder eine Jacke, ein Stock, eine Kamera oder ein Fernglas und eine Babytragetasche mitgeführt werden. Auch ein Laptop ist an Bord erlaubt. Bezüglich der Größe für die Handtasche oder das Laptop macht die Fluglinie keine detaillierten Angaben. Allerdings sollte man darauf achten, dass beide Gepäckstücke die üblichen Abmessungen nicht überschreiten.

Im Handgepäck verboten

Unabhängig von der Größe dürfen scharfe und spitze Gegenstände nicht im Handgepäck transportiert werden. Dazu gehören Klappmesser, Nagelscheren, Stricknadeln und alle Gegenstände, die in irgendeiner Form als Waffe eingesetzt werden könnten.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck oder in der Handtasche nur mitgeführt werden, sofern die internationalen Regelungen eingehalten sind.

Sunexpress ist wie alle Fluglinien verpflichtet, sich diesen Vorschriften zu unterwerfen, da die Menge der Flüssigkeiten im Bordgepäck von den internationalen Luftfahrtbehörden vorgeschrieben ist.

Sie dürfen in kleinen Behältern mit einer Größe von maximal 100 Millilitern mitgenommen werden.

Alle Behälter sind in einem wiederverschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel aufzubewahren. Er ist an der Sicherheitskontrolle unaufgefordert vorzulegen. Der Plastikbeutel darf maximal einen Liter Fassungsvermögen haben.

Für jeden Passagier ist nur ein Beutel mit Flüssigkeiten erlaubt.

Medikamente (mit ärztlichem Attest) und Babynahrung gehören nicht zu den Flüssigkeiten, sie dürfen im Bordgepäck mitgeführt werden.

Einkäufe von Parfum oder Alkohol im Duty Free nach der Sicherheitskontrolle sind möglich, allerdings muss der Kaufbeleg vom selben Tag sein und auf Verlangen vorgelegt werden.

Größere Mengen an Flüssigkeiten sollten immer im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden, um Schwierigkeiten an der Sicherheitskontrolle zu vermeiden.

Über SunExpress

Gegründet im Jahr 1989 als Tochter der Turkish Airlines und der Lufthansa, hat sich die Sunexpress in den ersten Jahren einen sehr guten Ruf als Ferienflieger für die Türkei gemacht.

Heute gilt die Gesellschaft als Spezialist für Urlaubsreisen und hat ihr Netz über die Türkei hinaus deutlich erweitert. Durchschnittlich sieben Millionen Fluggäste werden derzeit pro Jahr in einer der Maschinen befördert.

Die Türkei bleibt weiter ein Schwerpunkt der Gesellschaft, doch weitere attraktive Urlaubsländer im Süden Europas sind hinzugekommen.

Die Heimatbasis ist in Antalya und damit an der türkischen Riviera. Izmir bildet den Knotenpunkt an der türkischen Ägäis, in Deutschland befindet sich die Basis am Flughafen Frankfurt.

Großer Erfolg als interkulturelle Gesellschaft

Die Sunexpress hebt sich unter den überwiegend national geprägten Fluggesellschaften Europas schon deshalb ab, weil sie ein binational agierendes Unternehmen ist.

Nach Mitarbeiteranzahl und Gewinn gehört die Gesellschaft zum Mittelstand. Sie ist der größte Arbeitgeber in Antalya und damit für die gesamte Region an der türkischen Riviera ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit hoher Innovationskraft.

Die Schwerpunkte liegen auf drei Geschäftsbereichen. Im internationalen Tourismus ist die Fluglinie seit vielen Jahren ein fester Bestandteil. Hinzu kommt der ethnische Verkehr, und auch innertürkische Flüge zu den großen Städten in Anatolien stehen auf dem Flugplan.

Hinzu kommt das Wetleasegeschäft. Sunexpress setzt einerseits auf das Chartergeschäft und anderseits auf die Kooperation mit vielen Reiseveranstaltern von unterschiedlicher Größe.

Heute bietet sie über 100 Ziele in Europa an, davon entfällt ein großer Teil auf die Türkei, Deutschland und auf die Urlaubsorte am Roten Meer und am Mittelmeer, in Tunesien und auf den Kanaren. Auch das Sultanat Oman steht seit einiger Zeit auf der Liste der angeflogenen Ziele.

Nach über 25 Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit und mit zwei der besten Fluglinien Europas im Hintergrund hat sich der ehemalige Ferienflieger einen festen Platz unter den etablierten Gesellschaften geschaffen.

SunExpress – Informationen

Kennzeichen

IATA-CodeXQ (Mit dieser Abkürzung (Carrier) beginnt die Flugnummer (Flight No.) auf dem Ticket und der Anzeigetafel auf dem Flughafen)

ICAO-CodeSXS

RufzeichenSUNEXPRESS

IATA-Prefixcode564

Link zum Handgepäck:

www.sunexpress.com

Postanschrift:

SunExpress Sales Team Europe
Gateway Gardens
De-Saint-Exupéry-Straße 10
D-60549 Frankfurt am Main

Hotline:

+49 (0)180 6 95 95 90

(aus dem deutschen Festnetz: 0,20 € pro Anruf / aus dem deutschen Mobilfunknetz: max. 0,60 € pro Anruf)

Website:

www.sunexpress.com

Online Check-in bei SunExpress

Schreibe einen Kommentar